6 Tips Of A Model – 6 Tricks, die Verkäufer von Models lernen können (3)

Beitrag teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone

 

6 Tips Of A Model – 6 Tricks, die Verkäufer von Models lernen können (3)

Rosita Dameri ist internationales Model und stammt ursprünglich aus Surinam. Derzeit lebt sie in Amsterdam und schreibt Rosiexklusiv für den Blog der Leadership Company. Ihr Credo ist: Models sind die besten Verkäufer! Wer nicht am Laufsteg und bei Foto-shootings überzeugt, bekommt keine Engagements und verdient auch kein Geld.

Rosita Dameri is an international model and was born in Surinam. Currently she lives in Amsterdam and writes exclusively for the leadership-company blog.Her creed is: Models are the best sellers! Who doesn’t convince on the catwalk or during foto-shootings won’t be contracted again and doesn’t earn money.

Hallo, ich bin Rosita, und heute geht es mit meinen Tipps weiter.

2. Sei ein Profi!

Oft genug verwechseln Models ihren Job mit einem Hobby und denken, dass die Welt um sie herum nur auf sie gewartet hat. Sie kommen zu spät, wissen gar nicht, welchen Designer sie heute repräsentieren oder welche Kunden dann diese Produkte kaufen. Das sind die größten Fehler, die man machen kann.

6tipsofamodel #03Kenne Deine Zahlen

Bereite Dich auf Deinen Job gewissenhaft vor und lerne die Hintergründe kennen. Wer ist der Designer und welche Umsätze macht er? Wer ist seine Zielgruppe, an die er verkaufen kann? Welche Größen stehen den Kunden zur Verfügung und wo können sie gegebenenfalls ihre Kleider ändern.

Kenne Deine Kunden

Es ist immer gut zu wissen, welche Kundenschichten Deine Kleidung anspricht, und welche nicht. Du kannst am Laufsteg und bei Fotoarbeiten unglaublich viel falsch machen, wenn Du das nicht weisst.

Kenne Deine Produkte

Informiere Dich genau darüber, wie und wo Deine Produkte produziert werden. Es wird oft vorkommen, dass du auf After-Show Parties nach Deinen Kleidern gefragt wirst. Stell‘ Dir nun ein Model vor, dass nur scheu lächeln kann und nichts darüber weiss, was sie anhatte. Peinlich!

Die wenigsten Models machen sich darüber Gedanken, warum auch? Sie sehen sich nicht als das, was sie wirklich sind: Nämlich Top-Class Verkäuferinnen von Schönheit und Eleganz. Erst die richtige Einstellung bringt den Erfolg mit sich, aber das muss man erst „on the job“ lernen.

Eure

Rosita

2. Be a Pro!

Very often, models don’t see their job as what it is. It’s surely not a hobby! They think that the world just waits for them, and that being late doesn’t matter, neither not to know the designer’s name or even who will buy the products. Those are real big mistakes which I face almost every day.

Know your figures

Prepare for a job carefully and learn about the background of it. Who is the designer, and how much does he sell a year? Who is the target group he focuses on? Which sizes are available and where can customers let their clothes change in case it is necessary?

Know your clients

It is always good to know, which society-levels would by the clothes, and which don’t. You can fuck up a lot there on the catwalk or during photo shootings, if you do the wrong things.

Know your products

Get informed, how and where your clothes are produced. I often faced questions during the after-show parties, which I answered promptly. Just imagine a model, who just smiles shyly when asked. How does that look like? Shame on you girlie!

Just a few models think about their job, why should they? They don’t realise, that they are actually high-class salespersons, selling beauty and elegance. Only the right attitude towards your job will bring the desired success, but this must be learned the hard way „on the job“ very often.

Think of it and send me some feed-back. Ich always enjoy each new experience, which I can share with you!

Yours truly

Rosita

Buchen Sie noch heute Umsetzungskraft: http://harald-psaridis.com/leadyourself/

 

 

Beitrag teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.