Koordinator – der effiziente Lenker (2)

Beitrag teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone

Koordinator – der effiziente Lenker (2)

Nach meiner Serie „8FactsAboutHumans“ machen wir heute weiter mit dem Thema des menschlichen Designs. Wir sind Nina Rauch for www.leadership-company.atjetzt schon weit im Thema fortgeschritten, die einzelnen Typen von Menschen zu beschreiben, die wir entweder selber sind oder mit denen wir tagtäglich zu tun haben. Möchten Sie wissen, welcher Typ Sie sind, und wie Sie am besten damit umgehen können? Schreiben Sie mir einfach, und wir tauchen gemeinsam in die Materie ein …

Der Koordinator hat natürlich auch Schwächen, deswegen gibt es heute unsere Empfehlungen dazu.

Schwächen

Sie brauchen andere Menschen, die jene Umsetzungskraft haben, die Ihnen nicht kontinuierlich zur Verfügung steht. Durch diese fundamentale Abhängigkeit sind Sie gezwungen, andere bestmöglich zu erkennen und zu verstehen, gelingende Beziehungen einzugehen und wertvolle Kooperationen zu suchen.

Sie spüren, dass Sie die Energie anderer brauchen, streben nach Aufmerksamkeit und hungern nach Anerkennung. Wenn Sie nicht anerkannt werden, können Sie die Energien der anderen nicht nutzen und leiten. Nicht als das anerkannt oder respektiert zu werden, was Sie sind, führt zu Bitterkeit und Groll. Vielleicht fragen Sie sich manchmal zutiefst pessimistisch, ob sich andere jemals für Sie interessieren werden oder Sie befürchten, dass niemand auf Sie aufmerksam wird.

Mit der Energie Ihrer Umgebung aufgepumpt, können Sie sich kraftvoller nutzen als jeder andere, und diese Kraft als Powerfrau oder Kraftprotz offenbaren, oder sich sexuell attraktiv darzustellen. Sie neigen dazu, mehr zu arbeiten als jeder andere, weil Sie glauben, dies sei nötig, um bemerkt zu werden und erfolgreich zu sein.

Dabei könnten Sie sich völlig verausgaben und an Erschöpfung leiden. Sie haben die Tendenz, sich ungefragt einzubringen, einzumischen, andere zu bevormunden und dadurch deren Privatsphäre zu verletzen, wodurch Sie als Besserwisser wahrgenommen werden können oder andere Personen sich durchschaut fühlen.

Empfehlung

Sie müssen wissen, dass die richtigen Menschen für Sie diejenigen sind, die Sie als das erkennen, was Sie wirklich sind und sich um Sie und Ihre besonderen Qualitäten bemühen. Aufmerksamkeit anzuziehen um „aufzufallen oder bemerkt“ zu werden ist nicht das gleiche, wie „gesehen“ zu werden.

Bei größeren Entscheidungen im Leben sollte eine förmliche Einladung ausgesprochen werden, durch die Sie sich „willkommen fühlen“. Die Einladung zur Liebe, in den Beruf, eine Bindung einzugehen oder an einem bestimmten Ort zu leben. Diese Einladungen sind für Sie essentiell, wobei die einladende Seite ein Bemühen um Sie und Ihre individuellen und speziellen Fähigkeiten ausdrücken sollte. Sie warten auf Menschen, die bereit sind in Sie zu investieren und letztlich auf Anerkennung Ihrer Qualitäten.

Geben Sie eigenmächtig keine Ratschläge und mischen Sie sich nicht ungefragt ein. Lernen Sie, der stillen Magie Ihrer Körperchemie zu vertrauen, denn dann kommen die Gelegenheiten auf Sie zu. Bis dahin bemühen Sie sich um Effizienz im Umgang mit Ihren eigenen Ressourcen unkoordinatord achten sie darauf, sich nicht zu verausgaben. Befreien Sie sich von dem Drang, ein Powertyp sein zu wollen, denn Sie sind es nicht. Respektieren Sie Ihre energetischen Grenzen und bestehen Sie darauf, egal wie schwer es auch nach außen zu vertreten sein mag.

Verwenden Sie Ihre Arbeit nicht dazu, unerschöpfliche Energie zu demonstrieren, sondern finden Sie Wege, Ihren Job so intelligent und effizient wie möglich zu erledigen. Gleiches Ergebnis mit weniger Aufwand oder besseres Ergebnis mit gleichem Aufwand.

Dabei geht es immer um das für Sie richtige Maß. Lernen Sie zu delegieren und achten Sie akribisch auf das Umfeld in dem Sie arbeiten oder leben. Eine fundierte Ausbildung und die Vertiefung Ihres Wissens durch Bücher, Internet, Kurse oder Studium verschafft Ihnen die Souveränität und Bewegungsfreiheit.

Wenn Sie in eine leitende Position kommen, können Sie Ihre Fähigkeiten zu managen und sensibel zu führen am besten fokussiert in 1:1 Interaktionen entfalten. Der Erfolg eines Koordinators ist die Freiheit von der Energiefrage.

Übrigens, falls Sie Koordinator sind, befinden Sie sich in bester Gesellschaft:

Nelson Mandela, Barack Obama, Queen Elisabeth II., Nicolas Sarkozy, Angela Merkel, Mick Jagger, Barbara Streisand, Woody Allen, Steven Spielberg, Demi More, Denzel Washington, Franz Beckenbauer, Tony Blair, George Clooney, Lady Di, Thomas Gottschalk, Dieter Bohlen, Berthold Brecht, Jörg Haider, Marilyn Monroe, John F. Kennedy, Goldie Hawn, Edmund Stoiber, Whoopi Goldberg, Karl Marx, Kevin Spacey, Fidel Castro, Winston Churchill, Mark Zuckerberg, Jon Bon Jovi.

Somit schließen wir die Betrachtungen zum Koordinator ab! Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Ihre

Nina Rauch

Beitrag teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.