Umsetzer – die reaktiven Impulsnehmer (2)

Beitrag teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone

Umsetzer – die reaktiven Impulsnehmer (2)

Nach meiner Serie „8FactsAboutHumans“ machen wir heute weiter mit dem Thema des menschlichen Designs. In den Nina Rauch for www.leadership-company.atkommenden Wochen werde ich die einzelnen Typen von Menschen beschreiben, die wir entweder selber sind oder mit denen wir tagtäglich zu tun haben. Mein Ziel ist es, ein besseres Verständnis für das eigene Ich und das des „Gegenübers“ zu schaffen, und auch das mögliche Miteinander zu beschreiben. Sehr bald wird es auch ein Seminar zu diesem Thema geben, „we keep you informed“.

Heute setzen wir unsere Betrachtungen mit dem Design des Umsetzers (Teil 2) fort.

Schwächen

Ihr Handikap hängt zusammen mit Ihrer ständig präsenten Lebensenergie, die eingesetzt werden möchte und nicht untätig herumsitzen will, weil sonst Ungeduld entsteht. Vielleicht fällt es ihnen schwer zu glauben, dass alles, was für Sie in Ihrem Leben wesentlich ist, auch auf Sie zukommen wird.

Mitunter folgen Sie auch dem gesellschaftlichen Druck, nur dann tüchtig und erfolgreich zu sein, wenn Sie von sich aus ein initiativer Tatmensch sind. Eventuell fällt es Ihnen schwer, Ihre eigene Körperreaktion zu akzeptieren, weil Sie sich verstandesmäßig etwas anderes vorgestellt, oder zu etwas anderem entschieden haben.

Natürlich will Lebensenergie verwendet und umgesetzt werden. Auf eine Reaktion zu warten kann als unangenehm oder auch als Stillstand erlebt werden. Vielleicht sind sie zu wenig wählerisch im Umgang mit Ihrer eigenen Energie. Die Fixierung darauf, endlich etwas tun zu können, führt zur Tendenz, die eigene Kraft und Energie den Projekten anderer gratis zur Verfügung zu stellen oder Dinge zu tun, zu denen sie verführt wurden und ihnen keine wirkliche Befriedigung verschaffen oder sogar zu Frustration führen.

Wenn Sie sich energie- und kraftlos fühlen, sich müde und lustlos durch den Tag quälen, dann ist das für Sie ein wichtiges Indiz, dass das, wofür Sie ihre Energie einsetzen, nicht das Richtige für Sie ist.

Empfehlung

Schieben Sie mentale Erwartungen oder Vorstellungen zur Seite und lassen Sie das Leben Schritt für Schritt, von Reaktion zu Reaktion entstehen, um ein kraftvolles und befriedigendes Leben führen zu können.

Nehmen Sie sensibel wahr, wofür Ihr Körper Energie zur Verfügung stellt und lernen Sie darauf zu warten, bis Ihr Körper durch eine positive Reaktion Kraft mobilisiert. Egal, ob es um Gesundheit und Wohlbefinden geht, um Beziehungen oder den Beruf – lösen Sie sich vonLernen Sie sich besser kennen! der Vorstellung, initiativ sein zu müssen oder alles zu planen, und vermeiden sie Entscheidungen, die ihr Verstand getroffen hat. Der Verstand ist ein brillanter Unterstützer, wenn es darum geht, wie die Umsetzung schnell, effizient und möglichst clever von statten gehen soll.

Energielieferant ist er jedoch keiner und sollte deshalb der Körperintelligenz den Vorrang in der Entscheidungsfindung geben. Lassen Sie sich fragen und lernen Sie, der reaktiven Kraft zu folgen, denn diese reagierenden Entscheidungen führen weg von Frustration und Aufgeben, hin zu Durchhalten und Befriedigung.

Haben Sie keine Sorge zu „warten“, und lösen Sie sich von der Annahme, sie wüssten schon, was gut für Sie wäre. Vermeiden Sie es, einfach nur „mitzumachen“ und drängen Sie sich nicht auf, aus dem Wunsch heraus, tätig sein zu wollen. Seien Sie geduldig und weisen Sie den Druck, schneller sein zu müssen, zurück.

Wenn Sie auf Antwort durch Reaktion warten, werden Sie von dieser Körperintelligenz, die ihr größter Schatz ist, geleitet. Denn wenn es nichts zu reagieren gibt, gibt es auch nichts zu entscheiden. Lassen Sie sich Vorschläge machen und achten Sie auf ihre Reaktion. Wohin es führen wird, kann man nicht im Vorhinein wissen, aber es wird für Sie das Richtige sein und zu einem befriedigenden Leben führen.

In einer Woche geht es dann weiter. Es freut mich, wenn Sie dabei sind!

Ihre

Nina Rauch

Beitrag teilenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestEmail this to someone

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.